„Ein Leben lang zu Hause wohnen“

Neuer Wegweiser des Kreisseniorenrates zum Thema Wohnraumanpassung

Heidelberg. Zum ersten Mal hat der Kreisseniorenrat des Rhein-Neckar-Kreises e.V. einen Wegweiser zum Thema Wohnraumanpassung veröffentlicht. Der Ratgeber „Ein Leben lang zu Hause wohnen“ soll eine kleine Hilfestellung für alle Menschen im Landkreis sein, die ihr Eigenheim oder ihre Wohnung barrierefrei gestalten möchten. Die Publikation informiert über verschiedene Umbaumaßnahmen und Finanzierungsmöglichkeiten.

In der Broschüre werden auch nützliche Hilfsmittel und Technologien, die eine Alltagsbewältigung in den eigenen vier Wänden erheblich erleichtern, aufgeführt. Dies umfasst zum Beispiel gut angebrachte Fenstergriffe, Treppenlifte oder niedrig hängende Küchenschränke wie auch automatische Herdabschaltung oder die Steuerung von Licht, Heizung und anderen Elektrogeräten mit dem Smartphone. Die Themen Wohnen im Alter und Pflege werden durch eine Checkliste und eine Zusammenfassung von wichtigen Ansprechpersonen und Beratungsangeboten im Landkreis ergänzt. Viele Themen in diesem Ratgeber wurden zusätzlich in Leichte Sprache übertragen, damit dieser auch für Menschen mit Lernschwierigkeiten oder bei beginnender Altersdemenz nutzbar ist.

Der Wegweiser zur Wohnraumanpassung ist kostenlos erhältlich in den Rathäusern der Städte und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises, in der Geschäftsstelle des Kreisseniorenrats (Villa Menzer, Dilsberger Straße 2, 69151 Neckargemünd, Telefon 06223/ 8681223, E-Mail info@kreissenio renrat-rnk-ev.de) sowie im Sozialamt des Rhein-Neckar-Kreises. Ansprechpartnerin ist Gabriele Bandt, Telefon 06221/522–1350, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Zudem ist der Wegweiser auch digital unter www.rhein-neckar-kreis.de/kreisseniorenrat abrufbar.

Weitere Artikel in der Themenwelt Senioren