Für Gipfelstürmer und Panoramagenießer

In der Wander-Region Attersee-Attergau geht es hoch hinaus

Der Attersee ist Österreichs größter Binnensee und ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Er fasziniert mit seinem klaren, türkisen Wasser, in dem sich das überwältigende Voralpenlandpanorama spiegelt. Der 95 Kilometer lange Weitwanderweg Attersee-Attergau führt in fünf Etappen über saftig grüne Wiesen im Norden, entlang steiler Felswände im Süden, auf sanfte Hügel sowie durch lichtdurchflutete Wälder und Kulturlandschaften im Naturpark Attersee-Traunsee. Jede Route hält einen atemberaubenden Ausblick auf den glitzernden Attersee bereit. Einen Moment der Ruhe genießt man bei den Alpakas oder man schaut den Bienen bei der Arbeit zu. Falls sich die Füße einmal nach einer Pause sehnen, genießt man ganz „unbeschwert” ein Stück der Reise einfach per Schiff oder Atterseebahn, einer kleinen Schmalspurbahn. Auch sollte man es nicht versäumen, sich zur Stärkung einen Schluck traditionell gebrautes Bier oder kulinarische Leckerbissen aus der Region zu gönnen.

Anspruchsvoll und für erfahrene Bergtourengeher ist auch die Fünf- oder Drei-Gipfel-Tour. Hier sind Schwindelfreiheit, Kondition und Trittsicherheit vonnöten. Beide Routen von acht beziehungsweise sechs Stunden Dauer beginnen am Schoberstein und lohnen der Mühe mit einem tollen Panorama, in dessen Mittelpunkt erneut der Attersee rückt. Doch es geht auch kürzer: Wer auf einer Wanderung auf den Lichtenberg den Attergauer Aussichtsturm erklimmt, dem liegt nach 208 Stufen und 36 Höhenmetern das Salzkammergut zu Füßen. Ein weiterer wunderschöner Wanderweg auf vier Kilometer Waldboden und Forststraße führt in etwa anderthalb Stunden hinauf auf die Unteracher Aussichtsplattform Hochplettspitz. (HLC)

Weitere Artikel in der Themenwelt Gesundheit+Wellness