Skifahren, Snowboarden, Schneeschuhwandern

Wintersportler erleben das Montafon mit seiner einzigartigen Vielfalt

Skipisten, Rodelbahnen, Schneeschuhrouten, Langlaufloipen – welchem Winterbegeisterten schlägt bei solchen Angeboten das Herz nicht höher? Das traumhafte Montafon – das südlichste Tal Vorarlbergs – verbindet romantische Idylle mit abwechslungsreichem Sportvergnügen. Wer am liebsten flott auf den Brettern unterwegs ist, kann sich in fünf Skigebieten mit insgesamt 297 perfekt präparierten Pistenkilometern austoben. Von übersichtlichen Pisten für die ganze Familie über sportliche mit anspruchsvollen Weltcuphängen bis hin zum schneereichen Skigebiet auf über 2000 Metern Seehöhe – jede Abfahrt ist ein Abenteuer. Abseits der Pisten sorgen Skitouren für hautnahe Bergerlebnisse. So führt die Madrisa Rundtour auf alten Schmugglerrouten von Österreich in die Schweiz und wieder zurück!

Das Potpourri an Wintersportmöglichkeiten im Montafon hat noch viel mehr zu bieten: Wer es eher gemütlicher mag, erkundet die Winterlandschaft zu Fuß. Ausgeschilderte Schneeschuhrouten führen durch ungeräumtes Terrain zu atemberaubenden Aussichtspunkten. Auch präparierte, teils beleuchtete Winterwege laden zum Wandern durch die glitzernde Berglandschaft ein. Ein Tipp: Besondere Touren, die eine fantastische Rundsicht ermöglichen, gibt es am Bartholomäberg und am Kristberg. Wer noch mehr Abenteuer wünscht, saust auf einer der Naturrodelbahnen hinunter. Ein Highlight ist das Nachtrodeln unterm Sternenhimmel. Das Montafon lässt sich auf vielfältige Art und Weise erkunden – mit dem geführten BergePLUS Programm für Gäste und Einheimische stehen jede Menge Bergerlebnisse zur Auswahl! (HLC)

Weitere Artikel in der Themenwelt Urlaub+Sport