Schnell und unkompliziert in die Selbstständigkeit

Beispiel Vitametik: Gerade Frauen profitieren von sehr kompakter Ausbildung

(djd). Wer sich beruflich verändern oder nach der Familienzeit einen Neueinstieg wagen will, braucht für den neuen Job oftmals auch eine neue Ausbildung. Gerade Frauen fällt es meist schwer, eine solche Weiterbildung zeitlich und organisatorisch etwa mit familiären Verpflichtungen in Einklang zu bringen. Denn Kinderbetreuung oder die Pflege von Eltern sind - allen Gleichberechtigungsbemühungen zum Trotz - auch heute noch ganz überwiegend „Frauensache“. Voraussetzung für einen Neustart beispielsweise im boomenden Gesundheitsmarkt ist demzufolge eine kompakte Ausbildung, die sich gut mit anderen Verpflichtungen vereinbaren oder nebenberuflich absolvieren lässt. Ein Beispiel dafür ist die Qualifizierung zur Vitametikerin.

Nach kompakter Ausbildung den Schritt in die Selbstständigkeit wagen

Die Vitametik ist eine noch recht neue ganzheitliche Methode, die bei allen Arten von Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, aber auch bei Bandscheibenvorfällen, Tinnitus, Schwindel und Schlafstörungen zum Einsatz kommt. Die Ausbildung gliedert sich in lediglich fünf Module mit 20 Live-Online-Schulungen, einem Kennenlerntag und zwei Praxiswochenenden (mehr Infos unter www.vitametik.de). Während der Praxistage behandeln sich die Teilnehmerinnen unter Anleitung gegenseitig vitametisch, um eigene Erfahrungen mit der Anwendung zu machen. Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung. Danach ist man Mitglied im Berufsverband und erhält die Lizenz zur Verwendung des eingetragenen Markennamens „Vitametik“. Nun kann man sich mit einer eigenen Praxis selbstständig machen.

Gezielter Impuls in die Halsmuskulatur: Vitametik ergänzt ärztliche Schmerztherapien

Bei der wissenschaftlich geprüften neuromuskulären Entspannungstechnik wird ein gezielter Impuls in der seitlichen Halsmuskulatur ans Gehirn weitergeleitet. Dort wird er als Entspannungsinformation erkannt und an den Körper zurückgegeben. Die Vitametik kann ärztliche Schmerztherapien ergänzen. Ihr Erfolg konnte in einer einjährigen wissenschaftlichen Studie an der Deutschen Sporthochschule in Köln bestätigt werden. Ergebnis der Untersuchung: Bei Einbeziehung dieser Behandlungsmethode kam es zu einer signifikanten Reduzierung vorhandener Schmerzen. Dieser Effekt ließ sich auch noch acht Wochen nach Studienende nachweisen.

Info: Die Ausbildung gliedert sich in fünf Module mit 20 Live-Online-Schulungen, einem Kennenlerntag und zwei Praxiswochenenden. Alle Infos hat der Berufsverband für Vitametik unter www.vitametik.de.